Zeitmanagement

Zeitmanagement wird in der heutigen Zeit immer wichtiger! Unser Leben ist so schnelllebig geworden, dass wir jede Sekunde unseres Lebens sinnvoll nutzen sollten. Sei es in Form von effektiver Arbeitszeit, wertvoller Zeit mit seinen Liebsten oder indem wir uns selbst etwas Gutes tun!

Es gibt verschiedene Arten von Zeitmanagement bzw. Arten, wie wir unsere Zeit verbringen (sollten). Zum einen investieren wir sie in unsere Arbeit, zum anderen in unsere persönliche Weiterentwicklung und auch in unsere zwischenmenschlichen Beziehungen.
Wir bezeichnen diese Zeit, insbesondere den letzten Punkt, gerne als ‚High-Quality-Time‘. Hierbei verbringen wir Zeit mit unserem Partner, mit der Familie und mit unseren Freunden. Wir sorgen für schöne Erinnerungen, an die wir uns gerne zurückerinnern.

Doch was ist es, was so viele Menschen davon abhält, mehr mit ihrer Familie zu unternehmen?
Es ist die Zeit und das clevere Management dieser!

familienzeit

Die Voraussetzung für mehr Zeit

Zunächst einmal ist die Voraussetzung, um sich selbst mehr Zeit freizuräumen, dass du herausfindest, mit welchen Dingen du den Großteil deiner Zeit verbringst.

Es ist nötig, dass du erfasst, für welche Tätigkeiten du wie lange beschäftigt bist. Dir wird hierdurch erst bewusst, dass du mit einem korrekten Zeitmanagement deutlich mehr aus deinem Tag herausholen kannst.

Fast jeder Mensch vertrödelt einen großen Zeitraum des Tages, ohne es bewusst wahrzunehmen. Seitdem der Großteil der Bevölkerung Smartphones hat, wird dies immer drastischer. Doch auch das ist nur eine Tätigkeit von vielen, die dir womöglich Zeit raubt.

Verstehe uns nicht falsch: Es gibt Tage, an denen trödelt man mal oder Tage, die man im Bett verbringt. Das gehört dazu und ist manchmal nötig. Auf der anderen Seite solltest du dann aber auch wieder einen Tag später deine Zeit möglichst effektiv nutzen, um auf der Arbeit mehr erledigen zu können oder um dir die Zeit freizuräumen, damit du bspw. mit deinem Sohn auf den Fußballplatz gehen oder deine Tochter zum Konzert begleiten kannst.

Die genannten Tätigkeiten sind nur Beispiele und diese solltest du immer auf dich ummünzen, denn nur du selbst weißt, was du wirklich mit deiner Zeit anfangen willst und mit wem du diese verbringen möchtest.

Wie verschaffe ich mir mehr Zeit?

Nachdem du deine Aktivitäten für einige Zeit niedergeschrieben hast, geht es im nächsten Schritt darum, diese zu analysieren und herauszufinden, wo und wie du Zeit einsparen kannst, die du an anderer Stelle nutzen kannst.

Nimm alles unter die Lupe, was du dir notiert hast. Die Punkte, die du als gutes Zeitinvestment ansiehst (bspw. Zeit mit deinen Kindern verbracht, ein Buch zur Persönlichkeitsentwicklung gelesen, etc.) kannst du abhaken.

Nach einiger Zeit sollten viele „offene Punkte“ auf deinem Papier stehen, die mögliches Einsparpotenzial an Zeit bieten. Priorisiere diese und überlege dir für jeden dieser Punkte eine Maßnahme, die du ergreifen kannst, um deine Zeit besser nutzen zu können.

Wir möchten dir ein kleines Beispiel nennen, wie wir einiges an Zeit im Alltag einsparen konnten – und das recht simpel. Bis vor einiger Zeit ist der Autor dieser Zeilen täglich einkaufen gegangen. Ich habe immer nur für denselben bzw. den nächsten Tag eingekauft. Fahrtweg und Einkauf haben eine halbe Stunde in Anspruch genommen, die mir täglich fehlte. Ich beschloss daraufhin, meinen Einkauf zu optimieren, was konkret bedeutet, dass ich nur noch zwei bis dreimal pro Woche einkaufen gehe und mir vorab einen detaillierten Einkaufszettel schreibe.

Da ich nun zielgerichtet vorgehe anstatt planlos im Supermarkt umherzulaufen, hat sich die halbe Stunde für den Einkauf nicht verlängert. Somit spare ich pro Woche rund zwei Stunden ein, die ich seitdem verwende, um mich weiterzubilden.

Du siehst also, wenn wir selbst nur kleine Dinge im täglichen Leben verändern, kann das schon Auswirkungen haben. Das Beispiel des Einkaufens zeigt, wie schnell wir eine Gewohnheit als gegeben hinnehmen und dann kaum noch hinterfragen. Sobald du selbst anfängst dein tägliches Tun genauer zu betrachten, wirst du schnell ähnliche Zeitfresser finden und stoppen können.

Cleveres Zeitmanagement

Was macht cleveres Zeitmanagement aus? Ganz einfach, verbanne Zeitfresser aus deinem Leben, die dir keinen Mehrwert bieten und nutze diese Zeit sinnvoller.

Unsere persönliche Top 3 für die freigeschaufelte Zeit:

  1. Bilde dich persönlich weiter!
  2. Verbringe mehr Zeit mit deiner Familie!
  3. Treibe Sport als körperlichen Ausgleich

Zu 1)

Hiermit sind die Aspekte der Persönlichkeitsentwicklung gemeint. Dies bringt dich sowohl privat als auch beruflich weiter.
Mit der Persönlichkeitsentwicklung beschäftigst du dich ja bereits hier auf unserer Webseite – hierzu schonmal Glückwunsch! Darüber hinaus solltest du dich regelmäßig weiterbilden, indem du bspw. Bücher liest, die deine Persönlichkeit stärken. In unserem E-Mail Newsletter bekommst du hierzu regelmäßige Empfehlungen.

In der rechten Seitenleiste befindet sich das Anmeldeformular hierfür (auf Mobilgeräten am Seitenende).

Ebenso empfehlen wir, regelmäßig Seminare zu besuchen. Wenn du das beruflich verbinden kannst, umso besser. Du wirst merken, dass deine persönliche Weiterentwicklung für deine Karriere äußerst hilfreich sein kann. Nutze auch die Angebote deiner Volkshochschule. Hier entdeckt man immer wieder wirklich spannende Vorträge und Kurse

Ein Beispiel hierfür wären die sogenannten Soft-Skills, unter die auch die Rhetorik fällt. Wenn du eine gute Rhetorik beherrschst und deine Zuhörer in deinen Bann ziehen kannst, wirst du deine Gesprächspartner spielend leicht von dir, deiner Meinung oder deinen Produkten überzeugen können.

Es gibt so viele Dinge, die man unter dem Begriff Persönlichkeitsentwicklung einordnen kann. Oft erscheinen diese erst auf den zweiten Blick als treffend. Das Yogaseminar, dass deine Geschäftsleitung für deine Abteilung eingeführt hat, klingt im ersten Moment nicht nach der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Wer das Seminar besucht, lernt aber etwas über sich selbst. Hier liegt der Fokus auf Entspannung und zur Ruhe kommen, sowie dem effektiven Zeitmanagement und dem bewussten Wahrnehmen des eigenen Körpers. Greift man dies noch weiter auf, kommen wir nicht nur zur Stressresistenz, sondern auch zur Ernährung. Du siehst, auch ein Yogaseminar kann etwas mit Persönlichkeitsentwicklung zu tun haben.

Zu 2)

Familie ist uns sehr wichtig, weshalb wir diesen Punkt hervorheben wollen. Es sind schließlich die schönen Momente in unserem Leben mit unseren Liebsten, die für wahre Freude und Glück sorgen.
Denke daher immer daran, dir genug Zeit für deine Familie zu nehmen. Das geht vom täglichen gemeinsamen Abendessen, bis hin zum Freizeitpark-Besuch mit deinen Kindern. Sorge für Harmonie und glückliche Erinnerungen.

Auch wir wissen, wie schwierig es ist, den eigenen Beruf, Hobbys und das Privatleben in Einklang zu bringen. Versuche nicht krampfhaft wöchentlich jeden der dir nahesteht „abzutelefonieren“. Verabrede dich lieber einmal im Monat zu einem persönlichen Treffen. Davon hast du und auch dein Gegenüber mehr. Lässt sich das auch noch mit einem Hobby kombinieren, ist das sogar um so besser.

Ein guter Freund und ich sind beruflich wie auch privat sehr stark eingespannt. Aber mindestens einmal im Monat treffen wir uns und essen etwas zusammen. Denn essen müssen wir beide. Es geht hierbei auch nicht darum in ein teures Restaurant zu gehen, ganz und gar nicht. Es geht rein um die gemeinsame Zeit.

Mit deiner Frau/deinem Mann und den Kindern solltest du natürlich nicht nur einmal im Monat gemeinsam essen. Ritualisiere die gemeinsame Zeit. Wenn man sich vornimmt täglich eine Mahlzeit gemeinsam einzunehmen, ist das eher realistisch als alle Mahlzeiten am Tag. Oder wie wäre es mit dem gemeinsamen Kochen jeden Samstag? Im wöchentlichen Rhythmus wechselt der Essensentscheider und plant, was gemeinsam gekocht werden soll. Somit verbringt ihr schon die Planungszeit zusammen. Dann folgt der Einkauf (bestenfalls gemeinsam) und zum Schluss das gemeinsame Kochen. Erweitert es doch noch um deine Eltern, Freunde, Freunde deiner Kinder und die Großeltern. So etwas mag nach viel Arbeit klingen, wenn jeder eine Aufgabe bekommt, ist der Einkauf schnell erledigt und das Kochen kann beginnen.

Zu 3)

Gerade wenn du viel beschäftigt bist, solltest du dich regelmäßig sportlich betätigen. Dies schafft einen körperlichen Ausgleich zum Berufsleben. Es befreit dich von Stress und lässt dich die Sorgen für einen Moment vergessen. Anschließend kannst du mit neuer Energie an die Arbeit gehen und wirst sehr wahrscheinlich bessere Leistungen erzielen.

Mit großer Wahrscheinlichkeit fragst du dich genau in diesem Moment selbst, wie du das auch noch in deine vollgepackte Woche integrieren sollst. Hier haben wir einen Tipp für dich: Finde eine Sportart die dir wirklich viel Freude bereitet. Für die einen ist es Spinning, für die anderen Laufen, Zumba oder Golf. Sobald du eine Sportart gefunden hast, bei der du wirklich voller Freude bist, wirst du erstaunt sein, wie schnell sich wöchentlich mehrere Stunden dafür auftun können. Sobald Freude und Glück mit im Spiel sind, geschehen viele wunderbare Dinge. Teste es aus. Es gibt für jeden Menschen auf der Welt eine Sportart für die er brennt. War das bei dir noch nicht der Fall, hast du deinen Sport noch nicht gefunden.

ACHTUNG: Bitte gehe nicht ins nächste Sportgeschäft und kaufe dir für diverse Sportarten gleich die ganze Ausrüstung. Viele Vereine und Sportclubs bieten Schnupperkurse an. Egal ob Laufgruppe, Zumbakurs, Sportstudio, Fußballverein oder Billiardstudio. Frage nach und buche eine (meist kostenfreie) Schnupperstunde. Du wirst schon in Kürze feststellen, dass es auch in deiner Umgebung eine Vielzahl an Sportmöglichkeiten gibt.

Sei offen für Sport, denn der Mensch ist für Bewegung gemacht.
Für uns wurde Sport ein wichtiger Faktor auf dem Weg zu unserem erfolgreichen Business.

Weitere Informationen

Zeitmanagement ist ein sehr komplexes Thema und dies war erst die Einführung. Wir haben ein umfangreiches eBook erstellt, in dem wir auf alle Aspekte eingehen, damit du Schritt-für-Schritt deinen Alltag und deine Arbeitszeit optimieren kannst.

Weitere clevere Techniken und Methoden lernst du im gratis eBook Zeitmanagement – 3 effektive Tipps für sofort mehr Zeit!

Trage dich jetzt in unseren Newsletter ein & wir schicken dir direkt dein Exemplar zu:


Mit dem Klick auf „Jetzt Bonus an mich senden“ bestätigst du, dass du unsere Datenschutzerklärung gelesen hast und akzeptierst.