fbpx
effektiv bewerben

Effektiv Bewerben leicht gemacht

Um den Job zu bekommen, auf den du dich dann effektiv bewerben kannst, gilt es einiges an Vorarbeit zu bewerkstelligen.

In diesem Beitrag wollen wir dir ein paar Offensichtliche und auch etwas weniger bekannte Wege aufzeigen, wie du Unternehmen finden kannst. Denn viele Unternehmen lassen sich zwar durch Suchmaschinen finden, aber ein Großteil der Unternehmen mit offenen Jobs hast du namentlich womöglich nie gehört.

Lass uns keine Zeit verlieren und gleich loslegen, denn ein guter Job bei einer guten Firma lässt sich schnell finden.

Suchmaschinen

Dieser Tipp ist zwar so offensichtlich, aber trotzdem müssen wir darüber schreiben. Es gibt immer noch genug Bewerber, die den eigenen Jobwunsch in der Wunschstadt nicht bei Google, Bing oder Ecosia eingeben.

effektiv bewerben

Es klingt wirklich so banal, aber dieser kleine Tipp, kann schon zum Ziel führen und mehr Ergebnisse liefern, als man denkt. Dabei solltest du dich natürlich um die Suchergebnisse kümmern, die abseits von Jobbörsen angezeigt werden.

Einige der Hidden Champions aus Industrie und Wirtschaft lassen sich so womöglich schon finden.

Jobbörsen / Stellenportale

Ganz klar, die folgenden Stellenportale wirst du wohl alle kennen, aber wir wollen dir zeigen, wie du dich effektiv bewerben kannst. Daher zählt es auch dazu, sich mit den großen Stellenportalen auseinanderzusetzen.

Überflieg die folgenden Zeilen einfach, ein paar Tipps abseits der Stellenbörsen kommen natürlich auch noch.

stellenportale vergleich

Jobbörse der Arbeitsagentur

Als größtes Stellenportal in Deutschland, müssen wir natürlich auch die Jobbörse der Agentur für Arbeit erwähnen. Hier findest du von allen Jobs etwas. Ob du einen Minijob suchst oder eine Führungrolle. Eine Vielzahl der deutschen Unternehmen inseriert hier die eigenen offenen Stellen.

Klar, du findest hier sehr viele Angebote von Personaldienstleistern und Zeitarbeitsfirmen. Diese kannst du aber ausblenden lassen über die Filteroptionen. Dann hast du die Personaldienstleister und Zeitarbeitsfirmen in der Jobbörse ausgeblendet und siehst alle Jobs ohne diese. Du siehst, auch hier lässt es sich effektiv bewerben.

Vergiss aber nicht, dass du dadurch einige Chancen offen lässt. Denn viele Konzerne und sehr viele Großunternehmen arbeiten auch mit diesen Dienstleistern zusammen. Dadurch kannst du schon mit einem Fuß in Tür deines Traumarbeitgebers bekommen.

Indeed

Mit Indeed hast du eine Stellenbörse die eine Vielzahl an Jobs weltweit anzeigen kann. Je nachdem wo du einen Job mit Indeed suchst, kannst du durch die Endung der Website entscheiden, in welchem Land du suchst. Mit indeed.de erhälst du die Angebote im deutschsprachigen Raum. Anders sieht es da mit indeed.co.uk aus. Hier bekommst du Indeed aus Großbritannien.

Ansonsten funktioniert Indeed wie alle andere Stellenbörsen auch. Job und Stadt eingeben und los gehts. Hier solltest du aber immer darauf achten, dass du auch Synonyme deines Traumberufs eingibst.

Zum Glück bietet dir Indeed immer alle möglichen Jobvorschläge an, wenn du schon anfängst deinen Wunschberuf einzugeben.

Monster

Einige Jahre war es still um Monster. Nun sind sie wieder zurück und wollen dir helfen deinen Traumjob schnell zu finden. Auch wenn du Monster nur von früher kennst, solltest du nun einen Blick darauf werfen. Alles scheint sich gewandelt zu haben.

Neue Features, neues Aussehen und neue Suchansichten helfen dir dich effektiv und schnell zu bewerben. Versuch es einfach und du wirst sehen, welche Jobergebnisse dir Monster aufzeigt. Es hat sich wirklich viel verändert.

stellenbörse liste

Stepstone

Der Platzhirsch unter den Stellenportalen in Deutschland. So erscheint es uns zumindest. Irgendwie ist Stepstone überall zu finden, bzw. du wirst immer viele Verlinkungen zu Stepstone finden, wenn du auf Jobsuche bist. Das hat natürlich auch seine Gründe. Stepstone ist eine der ersten Anlaufstellen für Bewerber. Der Fokus scheint aber etwas stark auf kaufmännische Berufe ausgelegt zu sein.

Anzeige

Je nachdem was du gelernt oder studiert hast, Stepstone kann genau die richtige Stellenbörse für dich sein oder auch nicht. Schau dir einfach die Ergebnisse an und du wirst sehen, ob etwas passendes dabei ist.

Bewerber-Bonustipp: Du kannst hier auch mit AND sowie OR Befehlen im Suchfeld arbeiten. Das heißt, einfach „Manager“ AND „Daimler“ eingeben und Stepstone sucht nach Jobs in denen Manager und Daimler vorkommt.

Google for Jobs

Wer hätte das gedacht. Auch Google mischt auf dem Markt der Stellensuchenden mit. Mit Google for Jobs hat Google einen Stellencrawler geschaffen, der Stellen sucht und dir anzeigt.

Gib einfach bei Google deinen Jobwunsch und Ort (siehe auch den ersten Bewerbertipp oben an) ein und du bekommst passende Jobs durch Google for Jobs angezeigt.

Hidden Champions finden

Weißt du was Hidden Champions sind? Wir hatten es weiter oben schon kurz erwähnt, aber an dieser Stelle wollen wir nochmal speziell auf diese Unternehmen eingehen.

hidden champion

Hidden Champions sind u. a. Marktführer in ihrer eigenen Nische. Übersetzt auf Deutsch heißt das, dass diese versteckten Sieger (Champions) weniger bekannt sind, aber trotzdem in der eigenen Nische Marktführer sein können.

Meist sind das keine extrem riesigen Nischen bzw. Geschäftsfelder. Trotzdem können diese Hidden Champions ein weltumspannendes Unternehmensnetzwerk haben, von dem wir noch nie etwas gehört haben.

Oft arbeiten diese Unternehmen im Business to Business (B2B) Geschäft. Das heißt, wir Konsumenten können die Produkte und Dienstleistungen gar nicht kennen.

Daher sind Listen mit Hidden Champions immer sehr wertvoll für Bewerber. Diese Unternehmen sind meist nur im direkten Umfeld bekannt, aber weniger im überregionalen Umfeld.

Suche am Besten mit Hilfe einer Suchmaschine nach Hidden Champion und deiner Stadt. Wenn du hier noch keinen Hidden Champion finden solltest, nimm die nächst größere Stadt.

Kleine Vorwarnung: Viele dieser Unternehmen wirst du in Baden-Württemberg finden

Stellenbörsen, die eher unbekannt sind

Genau so etwas gibt es natürlich auch noch. Stellenbörsen, die gar nicht so bekannt sind, wie sie eigentlich sein sollten.

Was wirklich schade ist, denn diese bieten oft Stellen an, die nur auf diesen veröffentlicht sind. Wenn du dir diese anschaust, wirst du überrascht sein, was du alles findest.

Regionale Jobportale

In einigen Metropolregionen und dicht besiedelteren Regionen gibt es öffentliche Organisationen, die sich im großen Stil nur um diese Region kümmern.

Allgemein nennt man so etwas Wirtschaftsförderungen. Finden lassen sich diese Wirtschaftsförderungen nahezu in jeder Stadt. Größere Wirtschaftsförderungen betreiben häufig ein eigenes Jobportal nur für die Unternehmen aus diesem Gebiet.

wirtschaftsförderung

Daher solltest du auch hier immer wieder in die Jobportale dieser Wirtschaftsförderungen schauen. Je größer deine Stadt ist und je eher du in einer Metropolregion lebst, desto eher gibt es dort eine eigene Jobbörse.

Auch hier heißt es wieder, Suchmaschine öffnen und deine Stadt/deine Metropolregion und das Wort Wirtschaftsförderung eingeben. Schau mal, was diese womöglich auch für dich tun können.

Diesen Tipp kennt kaum jemand, er kann aber der direkte Weg zu einem Unternehmen sein, ohne direkt mit dem Unternehmen in Kontakt zu stehen.

Interamt

Hast du jemals etwas von Interamt gehört? Wenn du nun Ja gesagt hast, dann herzlichen Glückwunsch. Kaum einer kennt diese Plattform. Hier veröffentlichen sehr viele Städte, Gemeinden, Kreise und öffentliche Einrichtungen ihre offenen Jobs.

Man kann bei Interamt von der Stellenbörse des öffentlichen Dienstes sprechen.

Interamt hat den Besitzer gewechselt und wie sich das auf die Suchergebnisse und geposteten Jobs auswirkt, lässt sich erst in Zukunft sagen. Einen Blick ist es aber immer wert. Der öffentliche Dienst hat mehr zu bieten als man denkt.

BUND

In direkter Konkurrenz zu interamt steht BUND. Auch dies ist eine Stellenbörse für den öffentlichen Dienst. Hier wirst du ähnlich viele Jobs im öffentlichen Dienst angezeigt bekommen wie bei Interamt.

Wo nun genau die Unterschiede zwischen Interamt und BUND liegen, ist schwer zu sagen. Es lohnt sich aber beide Portale im Blick zu haben.

METAJob

Auf METAJob findest du eine Job-Suchmaschine, die sowohl die Jobs der großen Jobbörsen (auf die wir weiter oben bereits eingegangen sind) als auch Arbeitsplätze von mittleren und kleinen Unternehmen anzeigt.

Laut eigener Aussage von METAJob sind auf deren Webseite mehr als eine Million Jobs zu finden, es kann sich also durchaus lohnen, auch dort mal eine Suche zu starten.

Geheimtipp für Initiativbewerbungen

Zu guter letzt noch einen Tipp, der einfacher nicht sein könnte, aber kaum jemand kennt ihn. Dieser Geheimtipp ist eher für deine Unternehmensrecherche gedacht. Damit kannst du Hidden Champions finden oder Unternehmen von denen nichtmal die direkten Nachbarn etwas wissen.

bewerbungen geheimtipp, so kannst du dich effektiv bewerben

Tatsächlich ist dieser Tipp so einfach und leicht, dass es schon komisch ist, dass ihn kaum jemand kennt. Also, worum geht es aber nun?

Ganz einfach: Öffne Google Maps und du siehst deinen Standort. Also mehr oder weniger, je nachdem, ob Google weiß wo du bist oder nicht. Gib keinerlei Suchbegriffe ein. Lasse alles so wie es ist. Wir wollen keine Suchergebnisse oder gergleichen haben. Quasi nur die blanke Satelitenansicht.

Scrolle nun etwas in das Bild rein.

Gibt es in deiner Stadt eine Schwerpunktindustrie? Besser noch eine Universität oder Hochschule?

Dann scrolle zu dieser und schau dir im Umkreis von ein paar Kilometern die Pins an, die Google anzeigt. Es werden Restaurants aufploppen und eben auch Unternehmen. Im Uni-Umfeld gibt es häufig ausgelagerte Institute oder eben ausgegründete Unternehmen. Diese siedeln sich häufig im Uni-Umfeld an.

Du wirst sehen, die aufploppenden Pins zeigen dir Unternehmen von denen du noch nie gehört hast. Schau dir deren Webseite an und die dortige Karriereseite. Schwupp die wupp hast du einige Adressen für eine Initiativbewerbung gefunden.

Effektiv Bewerben – Unser Fazit

Wir haben dir nun einige Hinweise gegeben, wie du dich effektiv bewerben kannst und wie du eine Vielzahl an passenden Jobs finden kannst. Vertraue auf die Marktgrößen wie Monster, Stepstone, Indeed und auf die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit.

Prüfe aber auch immer die eher regionalen Jobportale, die weniger bekannt sind.

Dabei solltest du auch immer daran denken, dass es mit Interamt und BUND noch zwei Stellenbörsen gibt, die dem größten Arbeitgeber in Deutschland vorbehalten sind: Dem Staat und seinen Organisationen

Mit dem Geheimtipp für Initiativbewerbungen wirst du in kurzer Zeit deine Region in ganz neuen Augen sehen können. Eine Vielzahl an dir unbekannten Unternehmen wird sich auf deine Initiativbewerbung freuen.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei deinen Bewerbungen und drücken dir für deinen Traumjob die Daumen.