fbpx
3 Rhetorik Tipps Durchsetzungsvermögen

3 starke Rhetorik-Tricks für mehr Durchsetzungsvermögen

Kaum haben wir ein Gespräch beendet, fällt uns im Nachhinein auf, was wir hätten anders machen können. Weiterhin fällt uns auf, das wir fast nur zugehört haben.

Das häufigste Wort war „ja“. Und die Person gegenüber hat das gesamte Gespräch über mehr Durchsetzungsvermögen gezeigt als du selbst.

Irgendwie drehte sich die ganze Unterhaltung wieder nur um etwas anderes und du konntest deine Gesprächspunkte gar nicht aufzeigen.

Wenn du genau solche Situationen immer wieder erlebst, sei es im Beruf, in der Familie oder im Freundeskreis, dann haben wir hier etwas für dich.

Unsere 3 starken Rhetorik-Tricks für mehr Durchsetzungsvermögen werden dir sicherlich einen Schub vorwärts geben.

Lass uns direkt loslegen und keine Zeit verschwenden. Mit diesen drei Rhetorik Tipps wirst du die kommenden Gespräche lenken. Womöglich manche Gespräche auch endlich etwas dominanter bestreiten und sicherlich motivierter sein.

Lerne NEIN zu sagen

In sehr vielen Gesprächen sagen wir zu allem ja. Kaum ein Wort wird häufiger genannt als ja.

Nach der Frage „Wie siehst du das?“ murmelst du vielleicht ein kleines „Ja…“ aber dein Gegenüber hat dies eher als rhetorische Frage angesehen und erzählt munter weiter.

schnell mehr durchsetzungsvermögen

So geht das Minute um Minute und womöglich sogar Stunde um Stunde eures Gesprächs. Du weißt im Nachhinein nicht, wo dir der Kopf steht, hast zu tausenden Dingen Ja gesagt, aber konntest selbst gar nichts wirklich zum Gespräch beitragen.

Siehst du dich irgendwie hierin wieder?

Dann musst du direkt anfangen, diesen einfachen und leichten Rhetorik-Tipp umzusetzen.

Bei der nächsten Frage (bei der es auch passt) bringst du dein Gegenüber aus dem gewohnten Konzept. Derjenige glaubt, du wirst es ja sagen.

Aus diesem Grund musst du mit Nachdruck NEIN sagen. Anfangs fällt das schwer, aber es ist so unglaublich sinnvoll und hilfreich, dass du schnell an Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen gewinnen wirst.

Dieses kleine Wort (NEIN) bringt dein Gegenüber so aus dem Gesprächskonzept, dass du nun Zeit hast, deine Meinung dazu zu sagen. Bis dein Gesprächspartner das wirklich alles verarbeitet hat, kannst du problemlos das Gespräch auf ein Thema deiner Wahl lenken.

Warum das so ist?

Ganz einfach, der Mensch ist geprägt durch Automatismen die uns das Leben erleichtern. Diese Automatismen lernen wir und wenn wir gelernt haben, dass wir jemanden zutexten können und bekommen eh nur ein kleines ja als Antwort und derjenige lässt das alles zu, dann merken wir uns das.

Mit dem Wort NEIN, bringst du diesen Automatismus ins Wanken und dein Gegenüber ist für ein paar Momente perplex. Diese Zeit kannst du nutzen und zeigst demjenigen, dass auch du etwas zu sagen hast.

Anzeige

Das Wort NEIN wird dein Durchsetzungsvermögen regelrecht nach oben katapultieren. Denn nur durch diesen kleinen Rhetorik-Trick kannst du die Automatismen bei so manchem Mensch in deinem Umfeld umschreiben.

Allein das hilft, dass nicht nur dein Durchsetzungsvermögen, sondern auch dein Selbstvertrauen und deine Motivation ansteigen werden.

So viel Kraft in einem so kleinen Wort. Teste es selbst aus und spüre die Veränderung.

Passe deine Lautstärke an

Hierzu gibt es zwei Ausprägungen auf die wir eingehen wollen. Die Einen sagen, erhöhe deine Lautstärke um Gehör zu finden. Die Anderen sagen, senke sie für die gleiche Wirkung.

Es kommt aber auch stark auf den Kontext des Gesprächs an, welche Lautstärke wie zum Erfolg führt.

rhetorik tipp

Bist du mit Freunden unterwegs und es wird ein wenig lustiger und auch später am Abend, dann ist es sinnvoller deine Gesprächslautstärke zu erhöhen. Denn sonst gehen deine gesprochenen Worte womöglich unter.

Natürlich finden sich hier noch viele weitere Beispiele, bei denen die Erhöhung der Lautstärke mehr Sinn ergibt als die Reduzierung. Bist du ein Marktschreier, solltest du nicht flüstern.

Deine Kinder werden dich im eigenen Tobsuchtsanfall kaum wahrnehmen, wenn du flüsterst und beim aktiven Vollkörperkontaktsport musst du laut werden.

In vielen anderen Situationen ist die Reduzierung aber sinnvoller. In einem Meeting oder einer Präsentation mit deinen Vorgesetzten wird es wahrscheinlich besser sein, du reduzierst deine Lautstärke.

Dadurch müssen sich die Teilnehmer mehr auf das gesprochene Wort konzentrieren. Das verhindert, das bekannte wegdriften und Mails auf dem Smartphone checken bei vielen Zuhörern.

Außerdem verleiht es deinen Worten einen Hauch von etwas Geheimnisvollem. Denn Geheimnisse schreit man ja auch nicht lauthals durch die Gegend 😉

Kraftvolles Auftreten

Wir haben nun schon zwei Rhetorik-Tipps kennengelernt um dein Durchsetzungsvermögen zu steigern.

Die ersten beiden Tipps haben sich auf das gesprochene Wort konzentriert.

Es ist auch wirklich sehr wichtig über die Sprache Informationen zu transportieren. Um es aber noch effektiver werden zu lassen und dein Durchsetzungsvermögen wirklich nach oben schnellen zu lassen, musst du an deinem Auftreten arbeiten.

durchsetzungsvermögen steigern

Gehe zu jemanden den du kennst oder beobachte dich selbst, wie deine Körpersprache ist.

Bist du immer in kraftvoller Pose mit erhobenen Hauptes, festem Gang und ausdrucksstarker Gestikulation? Oder eher in geduckter bzw. sogar teilweise in Abwehrhaltung unterwegs?

Das macht einen großen Unterschied. Nur wenn du an deinem physischen Auftreten arbeitest, steigt auch die Chance auf mehr Durchsetzungsvermögen.

Wie du daran arbeiten kannst?

Ganz einfach: Sitze immer aufrecht und gerade. Als ob du ein Buch auf deinem Kopf balancierst. Dein Gang sollte etwas schneller als gewöhnlich sein. Dadurch lehnst du deinen Oberkörper mehr nach vorne und wirkst auf andere eher stark.

Den folgenden Spruch kennst du und genau dieser hilft dir auch dein Auftreten kraftvoller werden zu lassen: Brust raus, Bauch rein.

Diese Powerpose ist bei Männern und Frauen gleich. Wer so in ein Gespräch geht, der hat auch was zu sagen.

Fazit zu den 3 starken Rhetorik-Tipps für mehr Durchsetzungsvermögen

Die drei Tipps werden dir helfen, deine Sprache und deine Körperhaltung entsprechend anzupassen.

Mit diesen Anpassungen wirst du in privater wie auch beruflicher Hinsicht mehr Durchsetzungsvermögen erlangen.

Natürlich solltest du diese Tipps regelmäßig üben, damit sie auch wirklich in Fleisch und Blut übergehen. Nur durch die Praxis und das regelmäßige Anwenden, wirst du dein Durchsetzungsvermögen dauerhaft verbessern und dadurch stärken können.

Wir wünschen dir viel Spaß dabei.