fbpx
persönliche stärken bewrbung

Persönliche Stärken, die bei der Bewerbung für Pluspunkte sorgen

Einige persönliche Stärken lassen dich bei der Bewerbung besser aussehen, als andere. Nutze dieses Wissen und hebe dich damit im Vorstellungsgespräch von anderen Bewerbern ab.

Wir stellen dir in diesem Beitrag etliche dieser Stärken vor. Damit möchten wir dir einen Anstoß geben, was gut bei deinen Gesprächspartnern ankommt.

Sei dir jedoch bewusst, dass du auch nur diejenigen Stärken in deinem Gespräch nennen solltest, die du auch wirklich beherrschst.

Zum Thema, wie du deine Stärken herausfinden kannst, gibt es einen gesonderten Beitrag. Schau ihn dir an, es lohnt sich für dich.

Solltest du flunkern, wird es früher oder später herauskommen und kann schlimme Konsequenzen nach sich ziehen, falls es eher eine Schwäche statt einer Stärke von dir ist.

Nun aber genug der mahnenden Worte, lass uns mit den persönlichen Stärken loslegen, die die Chancen deiner Bewerbung erhöhen.

Persönliche Stärken, die deine Bewerbung aufwerten

Kreativität

Kreativität ist eine der persönlichen Stärken, die du bei deiner Bewerbung gerne äußern darfst. Denn kreative Köpfe stehen bei den meisten Unternehmen hoch im Kurs.

bewerbung kreativität

Aus einem anderen Blickwinkel lassen sich mit ein wenig Kreativität bestehende Probleme lösen und auch Prozesse sowie das eigene Vorgehen verbessern.

Nicht umsonst gibt es in größeren Unternehmen ein betriebliches Vorschlagswesen, wo genau solche Ideen gesucht werden. Denn meist wissen die direkt beteiligten Mitarbeiter besser, was in der Abteilung verbessert werden kann, als das obere Management.

Und auch in kleineren Unternehmen sind die wirklich guten Chefs offen für deine Ideen. Denn häufig beschleunigen die Ideen auch die Prozesse und sparen meistens Kosten ein.

Erfahrung

Der Klassiker, den wohl vermeintlich jedes Unternehmen sucht. Nur gibt es immer wieder die Tendenz auf dem Arbeitsmarkt, dass sehr junge Bewerber über extrem viel Erfahrung verfügen sollen.

erfahrung bewerbung wichtig

Logischweise kann das nicht stimmig sein. Das erkennen aber auch langsam die ersten Unternehmen. Nichtsdestotrotz gibt es immer noch genug Chefs, die genau das wollen.

Konzentriere dich bei deiner Bewerbung und auch im Vorstellungsgespräch darauf, die relevante Berufserfahrung in den Fokus zu rücken. Je mehr relevante Berufserfahrung du vorweisen kannst, desto besser deine Chancen.

Bitte achte auf das kleine Wörtchen, dass wir vor die Berufserfahrung gesetzt haben: Relevant.

Du kannst, je nach deinem Alter, über viele Jahre Berufserfahrung haben. Ist diese aber nicht für den angestrebten Job relevant, zählt sie auch nur anteilig oder überhaupt nicht.

Ein Beispiel ist eine Bewerberin, die ein Studium in der Logistik abgeschlossen hat und als Logistikerin ein paar Jahre Erfahrung sammeln konnte. Bewirbt sie sich nun auf eine Stelle im Bereich Marketing, kann die Berufserfahrung wenig relevant sein.

Genauso bei vielen anderen Berufsbildern, egal ob es sich um einen Ausbildungs- oder Studienberuf handelt.

Anzeige

Technikaffinität

Nicht nur im privaten Bereich sondern auch im Arbeitsumfeld sind wir von immer mehr technischen Geräten umgeben.

technikaffinität und digitalisierung

Es gibt kaum noch Arbeitsplätze, an denen man ohne einen PC/Laptop auskommt. Und auch sonst wird das Arbeitsumfeld immer digitaler und es wird mehr Technik verwendet. Ohne Technikkenntnisse lässt sich kaum ein Job erledigen.

Schaut man sich die Veränderung der Jobs in den letzten Jahren an und blickt bei einigen in die Zukunft, sieht man große Veränderungen. War früher der Beruf des Druckers noch ein Handwerk, lässt sich der klassiche Druckerberuf heutzutage kaum noch in Deutschland finden. Die analogen Druckmaschinen sind häufig durch digitale ausgetauscht worden. Daher hat sich dieser Beruf massiv verändert.

Geht man nun einige Jahre weiter in die Zukunft, sieht man, dass sich auch diverse Verwaltungsberufe ändern werden. Denn wenn wir einen Personalausweis online beantragen können, unsere Firmen online anmelden können und alles andere auch, braucht man einige Verwaltungsberufe in den kommenden Jahren nicht mehr.

Da ist es natürlich äußerst hilfreich, wenn sich neue Mitarbeiter bereits nach kurzer Einarbeitungszeit mit der im Unternehmen verwendeten Technik auskennen und auf neue Jobs gesetzt werden können.

Auch bei neuer Hardware und Software spart es viel Zeit und letztlich Geld, wenn der Mitarbeiter eine gewisse Affinität dafür aufbringen kann.

Daher werden auch viele Mitarbeiter die nach der Devise „Haben wir schon immer so gemacht, werden wir weiterhin so machen!“ kaum noch Chancen haben, langfristig in einem Unternehmen Arbeit zu finden.

Schnelle Auffassungsgabe

Es gibt bei der Auffassungsgabe drei Arten von Menschen, zwischen denen wir hier unterscheiden wollen:

  • Diejenigen, die besonders schnell neue Dinge und Situationen erfassen und beurteilen können
  • Dann gibt es die breite Masse, die Dinge zügig verstehen, aber hierbei nicht sonderlich schneller, als der Großteil anderer Menschen sind
  • Und schließlich gibt es noch die Personen, die Dinge sehr behäbig erfassen und allgemein eher langsamer denken
Schnelle Auffassungsgabe

Bitte verstehe das als sachliche Betrachtung. Wir wollen hier niemanden schlecht darstellen oder schlechter darstellen als andere. Es hat aber einfach einen großen Unterschied auf dem Arbeitsmarkt, wie schnell deine Auffassungsgabe ist.

Bist du nun einer dieser Menschen, der sich über eine ziemlich gute und schnelle Auffassungsgabe freuen darf, dann ist das eine Eigenschaft, die du bei deinem Vorstellungsgespräch gerne anbringen darfst.

Ist deine Auffassungsgabe eine deiner besonders ausgeprägten Stärken, solltest du hier natürlich auch im Gespräch den Fokus hin lenken.

Zielstrebigkeit / Einsatzbereitschaft / Ausdauer

Gleich ein paar persönliche Stärken, die den Personaler bei deiner Bewerbung begeistern werden.

persönliche stärken bei der Bewerbung

Ein Unternehmen sucht nämlich Mitarbeiter, die bereit sind, ihre Aufgaben ausdauernd umzusetzen und eine hohe Einsatzbereitschaft an den Tag legen.

Denn ganz klar, deine Arbeitspakete sollst du abarbeiten und erledigen. Nur so bist du für die Firma ein Zugewinn.

Natürlich müssen deine Aufgaben auch realistisch mit deiner Arbeitszeit überein stimmen. Wir sind uns darüber im Klaren, dass es genug Chefs gibt, die zuviel in zu wenig Arbeitszeit packen wollen. Das verursacht nut Stress und genau das wollen wir ja vermeiden.

Mach dir aber bewusst, dass du für ein Unternehmen einen großen Mehrwert bieten kannst, wenn Ausdauer, Einsatzbereitschaft und Zielstrebigkeit auch tatsächlich deine Eigenschaften sind.

Zuverlässigkeit

Leider eine Charaktereigenschaft, die ein wenig schwindet. Dabei finden wir es wichtig, dass man sich auf sein Gegenüber verlassen kann.

Gerade im Job ist das wichtig, da der Chef seinen Mitarbeitern nicht immer hinterherrennen kann und will. Die Mitarbeiter sollen ihre Arbeit zuverlässig erledigen, auch wenn der Vorgesetzte mal gerade nicht da ist oder nachfragt, wie es vorangeht.

Wenn ein Vorgesetzter oder allgemein der Chef merkt, dass du deine Aufgaben nicht zuverlässig erledigst, wirst du auf Dauer keine Beförderung bekommen. Je zuverlässiger du bist und je mehr du zu deinem Wort stehst, desto wertschätzender wird es aufgenommen, wenn du sagst, du erledigst etwas.

Loyalität

Loyalität ist etwas, dass Unternehmer sehr schätzen. Denn dein Arbeitgeber muss zuerst mal einiges an Zeit und Geld in dich investieren und dich anlernen, bevor du deine Stärken für das Unternehmen voll entfalten kannst und einen Mehrwert generierst.

loyalität arbeitgeber

Meist dauert es über ein Jahr, bis du mit deiner Arbeit der Firma auch Einkünfte generierst. Alle Zeit davor sind Ausgaben für das Unternehmen.

Da ist es doch nur logisch, dass die Firma ihre Angestellten möglichst lange an sich binden möchte, um von deren Erfahrung und Expertise zu profitieren.

Ein kleiner Knackpunkt könnte hierbei sein, dass du dich gerade erst bewirbst und scheinbar deinen derzeitigen/alten Arbeitgeber verlassen möchtest.

Gibt es hierfür gute, triftige Gründe?

Wenn ja und du es erklären kannst, dass auch Außenstehende dir zustimmen werden, dann kannst du diese persönliche Stärke bei deiner Bewerbung hervorheben.

Es wird grundlegend positiv aufgefasst, wenn du zum Beispiel erwähnst, dass dein zukünftig ehemaliger Arbeitgeber dir nicht das anbieten kann, was dein zukünftiger Arbeitgeber dir anbietet.

Klingt etwas kompliziert, aber das folgende Beispiel hilft sicherlich es besser zu verstehen:

Stell dir vor, du hast einen Job als Programmierer. Du schaust dich um und ein Unternehmen in deiner Nähe sucht einen Programmierer. Das Gehalt ist gleich, die Aufgaben und der Fahrtweg auch.

Aber das ausschreibende Unternehmen bietet dir eine Betriebsrente, Elektrofahrräder, Essenzuschuss und extrem flexible Arbeitszeiten. Was klingt besser für dich?

Flexibilität

Eine Firma findet es natürlich gut, wenn sie ihre Mitarbeiter flexibel einsetzen kann. So gibt es meist verschiedene Aufgabengebiete, in denen Arbeitnehmer eingesetzt werden. Da gibt es eine Mitarbeiterin im Controlling, die aber auch Aufgaben im Lager übernimmt und übernehmen kann, wenn es nötig sein sollte.

Flexibel sein und sich schnell auf andere Tätigkeiten einstellen, wie bspw. eine Urlaubsvertretung ist ein hohes Gut. Daher suchen Unternehmen genau diese Eigenschaft.

Außerdem weiß auch ein Unternehmen nicht, was die Zukunft für jeden Beruf bringt. Daher weiß er, dass du als flexible Person auch in Zukunft gut einsetzbar im Unternehmen bist.

Kritikfähigkeit

Es gibt persönliche Stärken, welche deiner Bewerbung besonders guttun. Dazu gehört auch die Stärke der Kritikfähigkeit.

Denn nur, wer mit positiver wie negativer Kritik umgehen kann, hat die Möglichkeit, sich langfristig zu verbessern.

kritikfähig, gern gesehene stärken bei der Bewerbung

Bist du offen dafür, zu erfahren, wo du dich verbessern kannst, bist du vielen Menschen einen großen Schritt voraus. Denn die meisten Personen blocken beim kleinsten Anzeichen von negativer Kritik komplett ab und stellen sich stur.

Sie verteidigen sich und ihren Standpunkt so gut sie können und sehen die Fehler immer bei den anderen bzw. äußeren Einflüssen.

Personen mit einem Growth Mindset dagegen wollen sich kontinuierlich weiterentwickeln und sind froh über Kritik, um persönlich wachsen zu können.

Daher ist konstruktives Feedback immer ein Vorteil um sich selbst zu verbessern.

Selbstverständliche Stärken

Es gibt einige Stärken, die heutzutage keinen Personaler mehr vom Hocker hauen. Stattdessen wirst du ihn damit eher langweilen, sofern diese nicht besonders wichtig im neuen Job oder Unternehmen sind.

Sicherlich wirst du die Suchmaschine deiner Wahl bemühen, bevor du zum Vorstellungsgespräch gehst oder sonst mit dem Unternehmen in Kontakt trittst. Womöglich hast du diesen Beitrag genau so gefunden.

Du findest aber zuhauf Websites die alle das Gleiche sagen, was für die Personalentscheider wichtig sei. Naja, wenn alle es sagen, heißt es nicht, dass es richtig ist. Und wenn alle es schon schreiben und du es findest, findet es der Personalverantwortliche auch.

Wenn dir von zehn Bewerbern alle sagen, sie seien beispielsweise pünktlich, freundlich, teamfähig und verantwortungsbewusst, was denkst du dann über diese Eigenschaften?

Irgendwie würde es dich auch nerven, wenn du dir den ganzen Tag nur Klone anschauen darfst, die immer das Gleiche von sich geben, oder?

Genau auf diese eben genannten Eigenschaften gehen wir jetzt noch etwas näher ein.

Pünktlichkeit

Pünktlichkeit ist so eine Sache. Natürlich gibt es viele Menschen, die in ihrem privaten Umfeld eher unpünktlich sind. Bist du dagegen äußerst pünktlich ist das wirklich lobenswert, auch wir legen darauf großen Wert.

Pünktlichkeit sollte eine Selbstverständlichkeit sein

Dennoch ist es eine Stärke, die wir einfach voraussetzen in der deutschsprachigen Region. Es mag sein, dass in anderen Ländern und Kulturen Zeit anders wahrgenommen wird, bei uns heißt aber 08:00 Uhr eben genau 08:00 Uhr und nicht 09:23 Uhr.

Ein Mitarbeiter muss pünktlich zur Arbeit erscheinen. Punkt.

Zeige deinem Gesprächspartner, dass Pünktlichkeit eine deiner Stärken ist, indem du rechtzeitig bei deinem Vorstellungsgespräch erscheinst, ohne dich abzuhetzen!

Als wirkliche Stärke solltest du deine Pünktlichkeit aber nicht herausstellen. Denn es ist keine wirkliche Stärke, es gehört sich einfach.

Freundlichkeit

Bei deinem Vorstellungsgespräch solltest du freundlich zu deinem Gesprächspartner und zu den Mitarbeitern des Unternehmens sein. Und natürlich ist dies eine Eigenschaft, die wir dir auch sonst in deinem Leben empfehlen, an den Tag zu legen.

Nichtsdestotrotz ist es natürlich keine Charaktereigenschaft, die irgendwen vom Hocker hauen wird. Es ist eher so, dass auch dies von dir erwartet wird. Gehst du unfreundlich mit deinem Gegenüber um, wirst du schnell merken, dass du den Job nicht bekommst.

Teamfähigkeit

Die meisten Unternehmen setzen eine ausgeprägte Teamfähigkeit mittlerweile einfach voraus. Eigenbrötler sind in Teams nicht erwünscht, da sie das gesamte Gleichgewicht eines eingespielten Teams aus den Bahnen bringen können.

Teamfähigkeit bei der Bewerbung?

Für Personen, die eher Einzelgänger sind gibt es aber auch genügend Jobs, bei denen sie selbstbestimmt und für sich arbeiten können.

Dennoch setzen die meisten Firmen mittlerweile auf Teams, die sich intensiv austauschen und vom Know-How der anderen Mitarbeiter profitieren.

Denn gemeinsam ist man stärker. Das wussten schon unsere Vorfahren und haben den Säbelzahntiger lieber in einer Gruppe angegriffen als alleine.

Verantwortungsbewusstsein

Auch ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein sollte ein Bewerber in der heutigen Zeit mitbringen.

Wer keine Verantwortung für zum Beispiel seine Aufgaben übernehmen kann, der wird auch keine weiteren Aufgaben bekommen.

Im schlimmsten Fall wird derjenige gar keine Aufgaben mehr bekommen, außer dieser einen: Einen neuen Job suchen.

Übernimm die Verantwortung, die du auch übernehmen kannst und zeige, dass du hier punkten kannst.

Komplette Verweigerer von Verantwortung haben es heute schon extrem schwer überhaupt einen Job zu bekommen.

Persönliche Stärken bei der Bewerbung – Fazit

Du hast nun persönliche Stärken kennengelernt, die bei deiner Bewerbung für Pluspunkte sorgen.

Hier sind sie nochmal kurz aufgelistet:

  • Kreativität
  • Erfahrung
  • Technikaffinität
  • Schnelle Auffassungsgabe
  • Zielstrebigkeit / Einsatzbereitschaft / Ausdauer
  • Zuverlässigkeit
  • Loyalität
  • Flexibilität
  • Kritikfähigkeit

All diese Stärken kannst du bei deinem Vorstellungsgespräch äußern, doch achte darauf, dass du bei der Anzahl der Stärken, die du nennst und vielleicht mit einem kleinen Beispiel untermauerst, nicht zu viele davon verwendest.

In der Regel wirst du nach 3-5 Stärken oder auch nach deiner besten Stärke gefragt. Qualität ist hier gefragter als Quantität!

Ebenso hast du einige Stärken kennengelernt, bei denen es zwar gut ist, wenn du sie besitzt, jedoch werden sich davon nur die wenigsten Personaler begeistern lassen. Dazu zählen Pünktlichkeit, Freundlichkeit, aber auch Teamfähigkeit und ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein.

Denke immer daran, dass du authentisch bleiben musst. Nur wenn du auch du selbst bleibst, wirst du deinetwegen eingestellt. Verstellen bringt nichts, es kommt eh raus. Sei einfach du selbst.