fbpx
4 gründe ziele nicht erreichen

4 Gründe warum du deine Ziele nicht erreichst

Es gibt die verschiedensten Gründe, warum wir unsere Ziele nicht erreichen.

Oftmals hängt es allerdings nicht an äußeren Gegebenheiten sondern an uns selbst und unserer Motivation.

Wir möchten dir 4 Gründe vor Augen führen, damit du die Chance hast, aus diesen zu lernen und es in Zukunft besser zu machen 🙂

Grund #1: Es ist nicht dein Ziel / Es ist das Ziel von jemand anderem

Ein häufiger Grund, der dafür sorgt, dass Ziele nicht erreicht werden ist, dass dieses Ziel in Wahrheit gar nicht dein eigenes Ziel ist.

Hast du bspw. eine Aufgabe, die du erledigen musst, aber eigentlich nicht erledigen willst, dann wirst du dich kaum selbst dazu motivieren können, an dieser Sache zu arbeiten und letztlich dein (aufgezwungenes) Ziel verfehlen.

Ebenso problematisch kann es sein, wenn dieses Ziel sogar von deiner Wertvorstellung abweicht.

Findest du ein vorgegebenes Ziel moralisch verwerflich, wirst du kaum effektiv an der Zielerreichung arbeiten können. In einem solchen Fall hilft nur, offen darüber zu reden und das Ziel, sofern möglich, anzupassen.

Grund #2: Mangelnde Zielstrebigkeit

Mangelt es dir etwa an Zielstrebigkeit?

Wenn ja, dann spricht das klar dafür, dass das Erreichen deiner Ziele für dich nicht attraktiv genug ist.

Womöglich hast du dich mit deiner Situation auch abgefunden und möchtest daran gar nichts ändern.

Wenn du dich mit deiner Situation abgefunden hast, dann hast du wohl gar keinen Anreiz an deinen Zielen zu arbeiten.

Dementsprechend fehlt es dir auch an Zielstrebigkeit. Wenn du deine Ziele als kaum erreichbar oder erstrebenswert ansiehst, dann wirst du diese auch niemals erreichen können.

Dieses Ziel oder deine vormulierten Ziele spiegeln nicht wider, was du wirklich möchtest. Daher musst du dir klar werden, was deine Ziele sind. Also welche Ziele du wirklich wirklich erreichen willst.

Grund #3: Fehlender Fokus

Kennst du das, du konzentrierst dich auf alles, nur nicht auf deine eigentliche Aufgabe?

Ein folgenschwerer Fehler. Denn gerade unser Fokus auf eine bestimmte Sache bzw. auf eine bestimmte Tätigkeit ist immens wichtig, um dies auch erledigt zu bekommen.

Schaffen wir es nicht, uns über einen längeren Zeitraum vernünftig auf unsere Aufgabe konzentrieren zu können, so ist diese meist schon von Vornherein zum Scheitern verurteilt.

Wir alle kennen das und überall wird es immer wieder hochgelobt – das Multitasking.

Anzeige

Wollen wir wirklich eine Aufgabe vollkommen fokussiert angehen, dann müssen wir das Multitasking abstellen und uns auf das Monotasking konzentrieren.

Es ist für die meisten von uns Menschen viel einfacher eine Aufgabe nach der anderen abzuarbeiten. Bearbeiten wir gleichzeitig mehrere Aufgaben, dann richten wir unseren Fokus auf zu viele Dinge, aber leider kaum auf etwas zu 100%.

Unser Fokus auf eine einzige Aufgabe lässt uns schneller zum Ziel kommen. Daher konzentriere dich auf Monotasking und weniger auf Multitasking. Dein Fokus wird sich verbessern und jede Aufgabe schneller und besser erledigen.

Grund #4: Das Ziel ist zu groß, gar unrealistisch

Es ist wichtig, dass wir uns große Ziele setzen. Wir meinen, wirklich große, aber trotzdem realistische Ziele.

Diese sollten aber trotz allem erreichbar bleiben und nicht ins Unrealistische ausufern. Achte daher bei deiner Zielsetzung, dass du dir ambitionierte Ziele setzt, für deren Erreichung du dich wirklich anstrengen musst, es dennoch möglich ist.

Sind deine Ziele ohne Aufwand erreichbar und werden so oder so erreicht, dann ist es kein wirkliches Ziel.

Möchtest du z. B. dein Gehalt um einen gewissen Betrag dauerhaft erhöhen, dann musst du hier eine Zahl nennen, die wirklich spannend ist. Einen Euro pro Monat mehr Gehalt, das ist ein Ziel was sich so oder so erreichen lässt.

Das Gehalt verdoppeln und zwar dauerhaft ab dem kommenden Sommer ist dann schon etwas anbitionierter.

Du kannst aber diese großen Ziele auf alles im Leben anwenden. Also problemlos auf dein Sportprogramm, natürlich deinen Job, deine Ernährung und alles was dir noch so einfällt.

Hierbei kann es dir helfen, Teilziele zu setzen.

Wenn du diese erreichst, motiviert dich das, weiter an deinem großen Ziel zu arbeiten.

Fazit

Du hast in diesem Artikel 4 Gründe kennengelernt, die ausschlaggebend sein können, warum du deine Ziele nicht erreichst.

Konzentriere dich darauf, dass du wirklich an deinen Zielen arbeitest.

Und zwar an den Zielen, die dich auch wirklich weiterbringen werden.

Beachte diese Punkte, wenn du das nächste Mal ein Ziel vor dir hast, das zu scheitern droht. Es ist wichtig, dass du dir die vier Gründe immer wieder vor Augen führst.

Vor allem, wenn du denkst, dass etwas mit deinen Zielen etwas nicht stimmt.

Drucke dir diese kleine Zusammenfassung der vier Punkte gleich aus und lege sie dir ins Portmonei um sie immer vor Augen zu haben:

  • Grund #1: Es ist nicht dein Ziel / Es ist das Ziel von jemand anderem
  • Grund #2: Mangelnde Zielstrebigkeit
  • Grund #3: Fehlender Fokus
  • Grund #4: Das Ziel ist zu groß, gar unrealistisch

Wir sind uns sicher, du wirst schon bald motiviert an deinen Zielen arbeiten! 😉