fbpx
mindset ändern

Mindset ändern

Viele die sich mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung beschäftigen, kommen irgendwann an den Punkt, an dem sie ihr Mindset ändern möchten. Das ist auch absolut normal und sogar tatsächlich wichtig.

Denn wenn man feststellt, dass man gewisse Glaubenssätze verinnerlicht hat, welche einen selbst limitieren, dann sollte man hier auch eine Veränderung anstreben.

Wie man sein eigenes Mindset ändern kann und was man beachten muss, das wollen wir dir hier in diesem Artikel näher bringen. Da dich dieses Thema offensichtlich interessiert, gefällt dir sicherlich auch unser etwas allgemeinerer Beitrag über Mindset.

Kurz zum Mindset

Der Begriff Mindset ist eine Kombination der beiden englischen Begriffe Mind (Geist) und Set (festigen).

Wir bei Persönlichkeit-Stärken sehen den Begriff Mindset als bestehende Glaubenssätze an, die unser tägliches Tun/Denken/Handeln beeinflussen.

Es ist daher nicht immer einfach, den englischen Begriff so zu definieren, dass er für jeden eine allgemein gültige Wertigkeit besitzt.

Glaubenssätze identifizieren

Bevor man sein Mindset ändern kann, muss man seine eigenen Glaubenssätze herausfinden. Daher starten wir direkt mit der ersten praktischen Übung.

Glaubenssätze mindset ändern

Nimm dir einen Stift und einen Block. Nun gilt es alles aufzuschreiben, was dir spontan bei den folgenden Themen und Begriffen als allererstes einfällt.

Sei hierbei wirklich ehrlich zu dir selbst. Deine Antworten musst du mit niemandem teilen. Daher darfst du alles aufschreiben, ohne Rücksicht.

Es ist wirklich essentiell, dass du dir die erste Eingebung notierst. Denke nicht darüber nach, ob das nun gesellschaftlich akzeptiert ist, ob du das willst oder sonst was.

Du musst nur das Erste, was dir einfällt aufschreiben.

Hier nun die Rubriken:

  • Geld
  • Reichtum
  • Banken
  • Erfolg
  • Familie
  • Eltern
  • Arbeit
  • Gesundheit
  • Krankheit
  • Chef/Vorgesetze
  • und alles was dir sonst noch einfällt

Wir können dir hier natürlich keine Liste mit möglichen Antworten aufzeigen. Es gibt hier zu jedem Begriff mindestens genauso viele Antworten wie es Menschen auf dem Planeten gibt.

Mit deinen Antworten zu den Glaubenssätzen, siehst du aber direkt, was du über die einzelnen und womöglich noch weiteren Punkte denkst.

Dies bildet die Ausgangsbasis für das weitere Vorgehen, um dein Mindset zu ändern.

Analysiere deine Glaubenssätze

Mit der Vielzahl an Antworten, die du eben gesammelt hast, kannst du nun mit der genaueren Analyse beginnen.

Jeder Glaubenssatz kann eine positive, neutrale und negative Wahrnehmung in dir auslösen. Daher solltest du für dich prüfen, wie du zu den einzelnen Glaubenssätzen stehst.

Anzeige

Findest du einen Glaubenssatz den du ändern möchtest, dann kannst du dich genau auf diesen Glaubenssatz konzentrieren. Gehe diesem Glaubenssatz auf den Grund und prüfe, woher du diesen wirklich hast.

Geld stinkt

Hierzu möchten wir dir ein Beispiel aus unserem Leben geben:

Sei es in der Familie, im Freundeskreis oder beim „Stammtisch“, es gibt immer wieder die Personen, die ihre Meinung zu aktuellen Themen wiedergeben.

Sei es, dass die Flüchtlinge nur das deutsche Sozialsystem belasten oder arbeitslose Menschen doch nur zu faul zum Arbeiten seien. Gerne gesagt wird auch, dass der Reichtum der einen, die Armut der anderen sei.

Dir fallen bestimmt noch mehr dieser „Stammtischsprüche“ ein. Fühlt man diesen auf den Zahn, kommt meist nichts brauchbares raus.

Die Person gibt nur eine Meinung wieder, ohne wirklich selbst die Erfahrung dahinter gemacht zu haben. Dieser Glaubenssatz ist daher nicht auf einer eigenen Erfahrung begründet.

Ein anderes Beispiel:

„Geld stinkt und alle reichen Menschen haben sich ihr Geld ergaunert!“. Lernt man solche Glaubenssätze in der Kindheit kennen, prägen sich diese im Unterbewusstsein ein.

Im Erwachsenenleben haben wir dann unterbewusst diesen Glaubenssatz, der einen selbst limitiert.

Daher ist diese Übung so wichtig, obwohl sie so leicht scheint. Mache dir bewusst, welche Glaubenssätze du noch hast. Trage dazu am Besten immer einen Stift und einen kleinen Block bei dir.

Notiere sofort, wenn dir ein neuer Glaubenssatz auffällt.

Mindset ändern

Du hast nun gelernt, wie du deine Glaubenssätze aufspürst und analysierst. Nun geht es darum, diese Glaubenssätze, die dein Mindset bilden, so zu programmieren, wie du es möchtest.

Hierfür gibt es mehrere Methoden. Daraus wollen wir dir eine kleine Auswahl vorstellen.

Du kannst jedes mal, wenn du wieder mit dem zu ändernden Glaubenssatz konfrontiert wirst, dir selbst den Glaubenssatz aufsagen, den du stattdessen haben möchtest.

Bestenfalls sind die neuen Glaubenssätze eigene Erfahrungen, die du selbst schon gemacht hast. Konzentriere dich auf deine eigenen Erlebnisse, Erfahrungen und Ziele, die den neuen Glaubenssatz formen können.

Allein durch das bewusste Wahrnehmen der alten Glaubenssätze findet schon eine Veränderung deines Mindsets statt. Du wirst achtsamer im Umgang mit deinen Reaktionen und schließlich ist es genau das, was auf Dauer dein Mindset verändert.

Möchtest du eine etwas andere Methode nutzen, dann kannst du dir auch ein handelsübliches Gummi an dein Handgelenk anziehen. Jedes mal, wenn der alte Glaubenssatz aufkommt, ziehst du am Gummi und lässt es schnell los.

Das Gummi wirst du an deinem Handgelenk zurückschnalzen spüren. Diese körperliche Reaktion bleibt sehr schnell in negativer Erinnerung. Sage dir dann deinen neuen Glaubenssatz auf, sobald der Schmerz nachlässt.

Somit wird der alte Glaubenssatz mit Schmerz verbunden.

kognitive umprogrammierung

Durch diese kognitive Umprogrammierung, kann man schnell Ergebnisse erzielen. Solche Methoden sind aber nicht für jeden gemacht, daher gehe bei einem möglichen Selbstversuch wirklich behutsam damit um.

Je mehr Glaubenssätze du durch neue und hoffentlich besser passende Glaubenssätze ersetzt, desto eher und schneller wird sich dein Mindset auf Dauer verändern.

Fazit zu Mindset ändern

Der erste Schritt ist, sich bewusst zu machen, welche Glaubenssätze dein Mindset formen. Hast du diese identifiziert, konzentriere dich auf deren wirkliche Bedeutung.

Beruhen diese auf deinen eigene Erfahrungen?

Hast du diese in der prägenden Kindheit von anderen Personen übernommen?

Woher kommen deine Glaubenssätze?

Diese Fragen kannst du nun beantworten und für dich nutzen.

Mit verschiedenen Methoden lassen sich deine Glaubenssätze verändern. Hierbei ist zu beachten, dass jede Methode ihre Vor- und Nachteile hat. Gehe allgemein behutsam mit diesem Wissen um.

Es ist aber schon ein großer Schritt, zu wissen, wie man über diverse Themen denkt. Dieses Wissen alleine formt dein Mindset und dadurch lässt sich schon dein Mindset ändern.