Die Zusammenhänge von Stress und Zeitmanagement

Stress & Zeitmanagement

Wie Stress und Zeitmanagement zusammenhängen

Das Gefühl von Stress ist immer eine subjektive Wahrnehmung. Für den einen mag der innere Druck gerade Ansporn genug sein, das Extra aus seinen Leistungen heraus zu kitzeln. 

Derselbe innere Druck ist aber für jemanden anderen zu viel und derjenige bricht vor Anspannung zusammen. Beide Reaktionen sind absolut natürlich und keine davon ist besser oder schlechter, bzw. keine der beiden Personen ist dadurch stärker oder schwächer. 

Jeder Körper und jede Psyche reagiert anders auf Stress und seine Auswirkungen. 

Um eines direkt von Anfang an zu klären, müssen wir verstehen, dass es zwei Arten von Stress gibt. Einmal den beflügelnden positiven Stress (Eu-Stress) sowie den belastenden negativen Dis-Stress. 

Eu-Stress ist aus dem Grund positiv, da er wirklich deine letzten Reserven mobilisiert und du voller Freude in der Situation bist. Sei es auf den letzten hundert Metern zur neuen Marathonbestzeit oder beim Arbeiten an deinem aktuellen Lieblingsprojekt. 

Die Zeit vergeht wie im Fluge und du fühlst dich, womöglich trotz eigenem Zeitdruck, euphorisch und beflügelt bei der Umsetzung.

Gegenteilig dazu gibt es den Dis-Stress, der deinen kompletten Körper und deine Psyche mit Hormonen vollpumpt um, biologisch betrachtet, eine der drei Mechanismen zu starten. Diese drei Mechanismen sind Flucht, Kampf oder Starre. 

Bei allen Dreien braucht der Körper unglaubliche Energie, die nur abgebaut wird, wenn auch eine Reaktion erfolgt. Im Büroalltag kaum vorstellbar, dass man im Sprint wegrennt, sich prügelt oder vor Starre krampfartig zu Boden fällt. Somit lässt sich der entstehende Stress nicht abbauen und sammelt sich im Körper. Diese biochemische Überanspannung ist einer der Gründe für die wohl bekannteste Stresserkrankung Burn-Out.

An dieser Stelle fragst du dich womöglich, warum wir dir das hier alles erzählen. Ganz einfach, die meisten negativen Stresserfahrungen die wir alle machen, haben etwas mit dem eigenen Zeitmanagement zu tun. Vieles ließe sich besser lösen, wenn wir unsere zur Verfügung stehende Zeit effektiver planen und hierbei ein paar kleine Tricks beachten. 

Um dir das an einem relevanten Beispiel zu zeigen, nimm dir mal deinen Kalender und öffne ihn. 

Was siehst du darin? 

Womöglich einen Termin nach dem anderen. Lücken hast du maximal für eine kleine Mittagspause eingeplant, aber auch hier kommt es häufig zum Business-Lunch. Das ist nichts anderes als ein Meeting bei dem die Teilnehmer eben essen und alles Weitere besprechen. 

Somit bleibt am Tag und zwischen den Terminen im Allgemeinen, kaum Freiraum um das zuvor erlebte gedanklich zu verarbeiten. Man jagt von Termin zu Termin und kommt gar nicht dazu, die sich aufbauenden Stresshormone im Körper abzubauen. 

Denn seien wir ehrlich, fast keiner von uns macht täglich nach der Arbeit ausgiebig Sport um den Dis-Stress abzubauen. Denn dafür haben wir keine Zeit. Schließlich sind im Privaten schon wieder die Termine wie Perlen an der Kette aneinandergereiht. 

Ein effektives Zeitmanagement kann hier ein entscheidender Schritt in ein stressfreieres und besseres Leben sein. Die meisten Gründe für zu viel Stress liegen eben darin begraben, dass wir unsere Zeit nicht effizient gestalten. 

Daher wollen wir dir helfen, genau hier dein Leben anzupacken. Du hast es dir verdient, ein gelungenes Zeitmanagement zu besitzen und somit endlich stressfreier durchs Leben zu gehen.

Stress durch clevere Zeiteinteilung verhindern bzw. abbauen

Zeitplan

Fangen wir direkt mit einem Schritt an, den du sofort umsetzen kannst. Wer von Termin zu Termin im Beruflichen wie auch im Privaten hin und her hetzt, kann kein gelungenes Zeitmanagement haben. 

Es ist wichtig, dass du einen Zeitplan hast, der auch mögliche Eventualitäten abdeckt sowie Freiräume beinhaltet. Daher nimm dir deinen Kalender vor und schaue ihn dir genau an. 

Was siehst du? Terminblock an Terminblock? 

Wenn dein Kalender so aussieht, dann wirst du sicherlich eine Lösung für dein Zeitmanagement benötigen. Zum Glück liest du gerade diese Zeilen und wirst bald deinen Kalender besser im Griff haben.

Es ist elementar wichtig, dass du zwar einen straffen Zeitplan hast, aber diesen zu deinen Gunsten gestaltest. 

Ein paar Punkte solltest du hierbei beachten: 

  1. Plane dir Pausen (hierzu später mehr)
  2. Kalkuliere Pufferzonen ein
  3. Halte deine selbst angesetzten Meetings kurz
  4. Und ganz wichtig: Überplane deinen Tag nicht

Diese wenigen Punkte können deinen Tagesplan und somit dein Zeitmanagement schon um einiges entschleunigen. Allein wenn du diese kleinen Miniregeln beachtest, wirst du weniger gestresst am Ende des Tages sein. 

Somit bleibt mehr Zeit für das, was dich glücklich macht und dich Stress abbauen lässt.

Pausen

Wie du oben gelesen hast, haben wir dir geraten auch Pausen einzuplanen. Das ist absolut wichtig für dich und dein Stresslevel. 

Diese Pausen musst du gezielt für dich nutzen. Oft legen wir uns dann doch andere Termine auf diese gezielten Pausen. 

Um dem vorzubeugen, stelle dir vor, deine Pausentermine sind genauso, wenn nicht sogar noch wichtiger als Termine mit deinem Chef. Die sagst du ja auch nicht einfach so ab. Halte die Pausen unbedingt ein und tanke in dieser Zeit Energie. 

Wie du Energie tanken kannst, wissen wir leider nicht, da dies bei jedem Menschen individuell unterschiedlich ist. Wir können dir jedoch sagen, dass kleine 5 minütige Meditationen Wunder bewirken können. 

Oder du schließt deine Bürotür und schließt für ein paar Minuten die Augen. Wir sprechen hier schließlich nicht von unglaublich langen Pausen. Plane dir deine Pausen so ein, wie du es kannst. 

Sind das 5 Minuten alle Stunde oder 10 Minuten am Vormittag die dir reichen? 

Na wunderbar, dann weißt du wie du planen musst. Teste aus, wie du schnell in deine wohlverdiente Entspannung kommst und nutze diese Miniauszeiten vom Alltag um dich schnell wieder mit Energie zu versorgen. 

Dasselbe gilt auch für deine Mittagspause. Plane sie so, dass du keine andere Chance hast als hier eine halbe Stunde das zu tun was du willst. 

Du wirst es dir selbst danken und dein Zeitmanagement wird sich unglaublich dadurch verbessern. 

Auszeiten

Im vorhergehenden Punkt haben wir von Pausen am Tag gesprochen. Diese könnten wir auch getrost Miniauszeiten nennen und wären bei der gleichen Bedeutung. 

Mit den jetzt kommenden Auszeiten meinen wir aber echte Auszeiten. Wirkliche Zeit für dich und deine Lieben. Oder nur für dich, je nachdem wie du am besten Abschalten und Entspannen kannst. 

Nimm dir einen Tag, ein Wochenende, eine Woche oder wie auch immer du kannst, eine Auszeit vom Alltag. Es muss nicht immer der dreiwöchige Sommerurlaub sein und dann noch einmal über den Jahreswechsel. 

Nimm dir gezielte Auszeiten ohne deine stressauslösenden Faktoren (Stressoren) und gönn dir diese Zeiten. Ein entspanntes Wellnesswochenende, ein Ausflug zur nächsten Rennstrecke, der Besuch im Freizeitpark oder auch eine Weinverkostung in Frankreich. 

Egal was dich entspannt und was du brauchst um neue Energie zu tanken. Diese Dinge solltest du regelmäßig tun. Nimm dir, wenn möglich, sogar monatlich ein Wochenende bei dem du komplett aus deinem Alltagstrott ausbrechen kannst. 

Stress mindern durch Auszeiten

Das verändert nicht nur deine Perspektive auf dein Leben und was dir hierbei wichtig ist. Du wirst durch die neuen und aufregenden Erfahrungen sogar deinen Eu-Stress steigern und deinem negativen Dis-Stress entgegenstemmen. 

Du wirst jetzt womöglich fragen, wie du dir das leisten sollst, monatlich einen Kurzurlaub zu machen. Du musst hierfür kaum mehr Geld ausgeben als für einmal im Restaurant Essen zu gehen. Es gibt so viele Möglichkeiten die zu jedem Geldbeutel passen. Wenn du die Natur liebst, dann hast du womöglich sogar ein Zelt und musst kaum mehr als ein paar Euro auf dem Zeltplatz zahlen. 

Und nur so als Tipp: Eine Nacht irgendwo im Wald ist immer möglich. Nur deinen Müll musst du natürlich mitnehmen.

Gönne dir aber auch immer wieder in deinem Privatleben eine Auszeit. 

Du liest gerne und vermisst es regelrecht Bücher zu verschlingen? Dann setz dir einen absolut wichtigen Termin jede Woche zur gleichen Zeit in deinen privaten Kalender und halte ihn ein. 

Diese Zeit nutzt du um auf einer Bank in der Sonne zu sitzen und zu lesen. Du musst dir hierfür die Zeit vor allen anderen Dingen eingestehen und auch einhalten. Mit unseren Tipps wird das auch für dich möglich sein.

Aufschieberitis besiegen

Weißt du, warum wir viel zu oft gehetzt durchs Leben gehen? 

Natürlich, die Frage hast du schon einmal beantwortet. Wir nehmen uns die Zeit nicht so, wie sie für uns effektiv wäre. Wir fangen an zwischen den Terminen nach Freiräumen zu suchen, die nicht vorhanden sind. 

Prokrastination und Aufschieben haben ein Ende!

Dann versuchen wir die Lücken zu überfüllen und machen tausend Dinge auf einmal, aber nichts davon richtig.

Das muss echt nicht sein, wenn du gewisse Aufgaben anders angehst. Ein kleines Beispiel: Du hast noch 10 Minuten Zeit bis zum nächsten Termin. Daher nimmst du deine To-Do Liste und notierst dir, dass du noch den Einkaufszettel machen musst. Dann schreibst du darunter, dass du unbedingt die Mail an die Kollegin kurz beantworten musst. Und genau so geht es weiter. 

Kommt dir das bekannt vor? Das kennen die meisten von uns. Hierbei gibt es ein großes Problem. Wir füllen eine Lücke mit einer Aufgabe, die nicht notwendig ist. 

Warum schreibst du in den 10 Minuten nicht einfach den Einkaufszettel? Das dauert doch keine 3 Minuten. Bleiben noch 7. Genug Zeit um direkt die Email zu beantworten. Also, du siehst, wenn du kleine Aufgaben sofort anpackst, dann sparst du dir enorm viel Zeit am Tag. 

Aber mal ehrlich, bisher verschieben viele ihre Termine und Aufgaben auf einen anderen Tag, weil die Zeit nicht reicht. Die Post-Its auf dem Schreibtisch wachsen und man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. 

Klar geht das das ein oder andere unter. Aufschieben ist in den meisten Fällen keine Lösung und sicherlich kein Lösungsansatz gegen Stress. Wer zu viel aufschiebt, macht sich das Leben noch schwerer, stressiger und wird dadurch nur noch gestresster. 

Ein effektives Zeitmanagement kennt keine Aufschieberitis für dringende und wichtige Aufgaben. Cleveres Zeitmanagement hilft dabei deine Zeit effektiv zu nutzen, zu managen und erfolgreich zu werden. 

Abschließende Worte

Wow, jetzt haben wir in diesem Beitrag schon viele enorm hilfreiche Informationen herausgegeben. Das hat den Vorteil für dich, dass du schon weiter bist als viele andere, die genauso gestresst sind wie du. 

Du hast gelernt, dass Stress nicht gleich Stress ist und es hier einen riesigen Unterschied gibt. Weiter haben wir dir gezeigt, dass ein effektives Zeitmanagement verantwortlich dafür sein kann, dass manche Menschen besser mit negativem Stress umgehen können als andere. 

Wer gelernt hat mit seiner Zeit richtig zu haushalten, dessen Leben wird sich Entschleunigen und um einiges stressfreier werden.

Zusammenfassend haben wir dir mehrere Methoden mit auf den Weg gegeben:

  • Zeitplan: Wenn du deine Zeit passend zu deinem Leben planst und hier akribisch darauf achtest, wirst du schnell die positiven Effekte erleben können.
  • Pausen: Nimm dir deine Pausen und gönne dir die kurze Auszeit tagtäglich um neue Energie und Kraft für die nächsten Aufgaben zu sammeln.
  • Auszeit: Gönne dir so oft es geht eine längere Auszeit. Eine Nacht heißt zwei Tage Auszeit vom Alltag und all den Stressoren, die dein Leben so stressig machen.
  • Aufschieberitis: Viele kleine Aufgaben bauen sich zu einem großen Berg auf. Das muss nicht sein, denn manches lässt sich sofort innerhalb weniger Minuten erledigen und verhindert, dass du den Aufgabenberg vor dir herschiebst. Dies ist mit der Hauptgrund für schlechtes Zeitmanagement.

Sobald du anfängst diese wenigen und kleinen Tipps in dein Leben zu integrieren, wirst du schon nach kurzer Zeit eine deutliche Verbesserung deines Stresslevels feststellen. 

Deine Tage enden nicht mehr im Chaos und du bist auf dem besten Weg dein Zeitmanagement clever zu meistern. Wir wünschen dir dabei nur das Beste. 

Noch mehr Tipps, Methoden und Tricks um dein Leben und deine Persönlichkeit zu stärken, findest du natürlich auch hier auf unserer Webseite!